25.09.2013
Die RENEXPO 2013 in Augsburg macht vom 26. bis 29. 09. Nachhaltigkeit zum Erlebnis

 
Als Fachmesse für erneuerbare Energien hat sich die RENEXPO in Augsburg einen festen Platz im Herzen von REGENERATION DEUTSHLAND erkämpft. Auch in diesem Jahr gibt es viele Neuheiten zu bestaunen. Besonders gut finden wir das Konzept, den Besuchern der Messe Nachhaltigkeit durch eigenes Erleben nahe zu bringen.

Zum vierzehnten Mal findet in dieser Woche die RENEXPO in Augsburg statt. Die Messe rund um das Thema erneuerbare Energien gibt interessante und wissenswerte Einblicke in die wesentlichen Bereiche der erneuerbaren Energieerzeugung und effizienten Nutzung. Von der Windkraft über Photovoltaik, Holz- und Biomasseheizsysteme bis hin zu neuartigen Energiespeichern gibt es auf der RENEXPO traditionell viel Verblüffendes zu sehen und zu bestaunen.

Viele weitere spannende Informationen zur RENEXPO finden Sie auf dem Standort der Messe.

Das Konzept: Austausch und Erleben

Die umfangreiche Ausstellung wird natürlich auch in diesem Jahr von vielen Fachkongressen begleitet, auf denen sich Anbieter, Entwickler und Ingenieure intensiv miteinander austauschen. Entwicklung, Vertrieb und Montage werden dadurch konsequent miteinander verzahnt. Geräte und Dienstleistungen können so ständig an die aktuellen Gegebenheiten und Bedürfnisse der Verbraucher zugeschnitten werden. Hohe qualitative Standards und günstige ökologische und ökonomische Bedingungen werden so für Anbieter und Verbraucher gefördert.
Für Verbraucher und Besucher der Messe wird das Thema Erneuerbare im Kontext nachhaltiger Energiewirtschaft greifbar aufbereitet. Interessierte können sich hier von den Vorgängen und Möglichkeiten völlig neuer und zukunftsweisender Wertschöpfungsketten informieren. Besonders die Nutzung nachwachsender Rohstoffe findet intensiv Beachtung. Dies ist ganz sicher ein wohltuender Schritt, gilt es doch gerade im Bereich der Verwendung von Biomasse mit vielen Vorurteilen aufzuräumen. Auf der RENEXPO können sich Besucher daher den gesamten Wertschöpfungsprozess im Einzelnen ansehen und erklären lassen. Das beginnt mit der Ernte der jeweiligen Energieträger, was sowohl speziell angebaute Energiepflanzen, als auch Abfallprodukte aus der Parkpflege oder der Futtermittelproduktion umfasst. Über die Zerkleinerung, Trocknung bis zur Herstellung fertiger Brennmaterialien wie Pellets oder Briketts können sich Besucher der Messe live von den aktuellen Verfahren überzeugen.

KWB Easyfire – Die 30-Minuten-Heizung

Geliefert wird die KWB-Heizanlage in 7 Paketen. Der Aufbau soll so einfach wie möglich gehalten werden.

Am Samstag den 28.09. demonstriert unser Mitglied KWB die Montage einer Easyfire-Heizanlage. Gezeigt wird, dass hier der Name Programm ist: Die Heizung soll von zwei Mitarbeitern innerhalb von 30 Minuten installiert werden.

Nach etwa 30 Minuten sieht die Heizug dann so aus und sollte angeschlossen werden können. Übrigens ist bei KWB auch die Steuerung so einfach wie möglich. Auf komplizierte Bedienelemente wird daher bewusst verzichtet.

Die Heizung, die auf nur 0,6 Quadratmetern Platz findet, ist vor allem für den Gebrauch in privaten Wohngebäuden konzipiert und demonstriert die Vorteile einer intensiven interdisziplinären Entwicklungszusammenarbeit. Seit Jahren investiert KWB einen hohen Anteil des Betriebskapitals in die Entwicklung der eigenen Produkte und steht dabei fortlaufend in engem Austausch mit Heizungsmonteuren im gesamten deutschsprachigen Raum. Das Ergebnis ist eine recht kleine Heizanlage, die sich zuverlässig und schnell in beinahe jedem Heizkeller realisieren lässt, wartungsarm ist und die strengsten gesetzlichen Richtwerte für Feinstäube und Schadstoffemissionen weit unterschreitet.


Mehr Informationen zu KWB Deutschland und den Heizanlagen finden Sie auf dem Standort von KWB auf REGENERATION DEUTSCHLAND.


Durch die integrierte Rücklaufanhebung ist die KWB Easyfire nicht nur in 30 Minuten montiert, sondern lässt sich auch vergleichsweise einfach an bereits bestehende Heizsysteme anschließen. Eine effiziente Abstimmung des Gerätes auf alle vorhandenen Wärmeverteilsysteme ist bei sachgerechter Installation möglich. Beim Neukauf bleiben dem Verbraucher deshalb weitere teure Investitionen in zusätzliche Komponenten erspart.

Über das ganze Spektrum Nachhaltigkeit verstehen und lernen

Energie aus Biomasse bildet nur einen der Schwerpunkte der diesjährigen RENEXPO. Natürlich gibt es, wie bereits erwähnt, auch umfangreiche Informationen zu energieeffizienten Geräten wie LED-Beleuchtungen oder modernen Klimaanlagen. Klar ist, dass wir von REGENERATION DEUTSCHLAND einen Besuch gerne empfehlen. Alle, die sich um Nachhaltigkeit Gedanken machen, können dort eine Menge lernen! Dazu muss man gar nicht unbedingt an einen Kauf denken. Den Ausstellern ein wenig auf die Finger zu sehen und sich mit den Prinzipien nachhaltiger Produkte vertraut zu machen, kann schon Einiges bewirken. Oft liegen klare Effizienzgewinne zu großen Anteilen an einer optimierten Steuerung. Und genau in diesem Bereich kann man selbst tätig werden, wenn man sich selbst die richtigen Fragen stellt: Wie lange muss die Beleuchtung im Haus brenne? Welche Temperatur sollte wann in einem Wohnzimmer herrschen? Muss die Heizung stetig an- und ausgeschaltet werden, oder ist Dauerbetrieb auf kleiner Flamme sinnvoll? Wie sollte gelüftet werden und wann? Wird selbsterzeugter Strom besser ins Netz eingespeist oder sind Eigenverbrauch oder Speicherung rentabler? usw.
Auf viele derlei Fragen geben die Aussteller auf der RENEXPO bereitwillig und gerne Antworten. Sicher werden auch wir von REGENERATION DEUTSCHLAND uns den einen oder anderen heißen Tipp holen. Man sieht sich!

 
 

09.09.2013
Im Interview: Oliver Adria von NachhaltigeJobs

 
Heute schreibt uns Oliver Adria über seine nachhaltige Jobbörse und wo engagierte Arbeitskräfte die besten Aussichten haben, einen interessanten Arbeitsplatz zu finden.
 
 

20.08.2013
Spenden und Handeln

 
Unser Mitglied Spendenhandel handelt mit Produkten, die mit gutem Gewissen gekauft werden können, weil sie den hohen Ansprüchen von Spendenhandel, wie fair produziert und aus guten Materialien gefertigt, gerecht werden. Gleichzeitig werden vom Erlös der Produkte 20 Prozent an die Stelle gespendet, die der Käufer wählt. Die Gründerin Kirsten Hermes stellt heute bei uns im Blog ihr Konzept vor.
 
 

15.08.2013
Solarkraft, Windkraft, Biomasse - so punkten nachhaltige Geldanlagen

 
Viele traditionelle Anlagevehikel stellen auf Grund der schlechten wirtschaftlichen Situation in ganz Europa keine ernstzunehmende Investmentmöglichkeit mehr dar. Sei es das Sparbuch, das früher als die sicherste Anlagemöglichkeit galt, dank der maroden Kapitaldecke vieler Banken mittlerweile aber alles andere als risikoarm ist, oder seien es Staatsanleihen, die entweder ein hohes Risiko beinhalten oder kaum Zinsen abwerfen, so dass nicht einmal die steigende Inflation ausgeglichen werden kann.
 
 

13.08.2013
Notwendiger denn je - der Umstieg auf alternative Energien

 
Die globale Erwärmung und die Energieversorgung der Zukunft ist eines der wichtigsten aktuellen Themen. So sollen die Kosten für die globale Erwärmung nach einer neusten Studie in den nächsten 50 Jahren weltweit über 60 Billionen Dollar betragen. Das macht es heute noch wichtiger als jemals zuvor, in nachhaltige Projekte zu investieren und verstärkt alternative Energieerzeugung einzusetzen.