24.05.2012
Shea & Care – gelebte Nachhaltigkeit

 
Shea & Care vertreibt unraffinierte Bio-Shea-Butter, die direkt und fair gehandelt wird. Neben höchster Qualität, Nachhaltigkeit und Transparenz, garantiert Shea & Care, dass pro Kilo verkaufter Butter 1€ für nachhaltige Maßnahmen verwendet wird, um die Lebenssituation in der Mossi Region in Burkina Faso zu verbessern. In unserem Blogartikel berichten wir über die Zertifizierung der Shea Butter durch USDA und ECOCERT.

Shea & Care bezieht seine Butter aus Burkina Faso. Dort hat die Herstellung eine lange Tradition und wird sinnhaft als Gold der Frauen bezeichnet. Die Frauenkooperative Songtaaba arbeitet mit Shea & Care intensiv zusammen. Rund um Ouagadougou, der Hauptstadt sind Frauen beteiligt.


Marceline Ouedraogo, die Chefin der Kooperative, sah Anfang der 90er Jahre mehr und mehr die Notwendigkeit, Frauen zu helfen. Sie begann mit Alphabetisierungskursen. Schnell merkte sie, dass den Frauen auch eine ökonomische Grundlage gegeben werden muss. Die Idee von der Seifenproduktion kam auf, für die sie Shea Butter benötigten. Als sie merkten, dass Shea Butter nur knapp auf dem Markt vorhanden war, entschlossen sich sich dazu, selbst Butter herzustellen. So entstand die heutige Produktion von etwa 20 Tonnen Shea Butter pro Jahr. Nach wie vor wird auch Seife hergestellt.

Unterstützung der Frauenkooperative in Burkina Faso

Grundsatz der Arbeit mit der Frauenkooperative ist es, echte Nachhaltigkeit zu zeigen. D.h. höhere Preise zu bezahlen und frei, fair und direkt mit der Kooperative zu verhandeln. Zwischenhändler zahlen bedeutend niedrigere Preise, um selbst mitzuverdienen. So ermöglicht Shea & Care die finanzielle und soziale Sicherheit der Landwirte.

Mit dem Erlös ihrer Verkäufe können die Frauen die Lebensbedingungen ihrer Familien nachhaltig verbessern. Vielen Frauen ist es auf diese Weise möglich den Lebensunterhalt ihrer Familie zu sichern oder ihren Kindern den regelmäßigen Besuch einer Schule zu ermöglichen. Zusätzlich fördern sie den Rückfluss von Geldern in die Gemeinde.

Zertifizierte Naturkosmetik

Die Butter von Shea & Care ist mit zwei Siegeln zertifiziert, die strenge Richtlinien vertreten:

Warum aber hat sich Shea & Care für die strengen Zertifizierungen entschieden? Waren es ideologische Gründe oder standen die ökonomischen Vorteile im Vordergrund?

Ausschlaggebend waren die zunehmenden Klagen der Bauern über gesundheitliche Beeinträchtigungen bei der Verwendung von Pestiziden. Nach dem Motto: Mehr ist mehr, wurde die Dosierung von Pestiziden ein Problem.

Durch das Bio-Zertifikat erzielt die Kooperative, also die Bauern, wesentlich höhere Preise. Die Butter wird zum biologischen Premium Produkt und damit besser bezahlt.

Vorteile für die Landwirte

Die etwas über 1000, in der Kooperative organisierten, Frauen profitieren in vielerlei Hinsicht von der Kooperative:

  • Ihre Einkünfte aus dem Anbau der Shea Bäume sind stabiler und höher, da die Kooperative direkt an Abnehmer verkauft und Zwischenhändler ausgeschaltet sind

  • Mehrere Dutzend Frauen haben direkte Arbeit in der Kooperative und der Butter-Produktion gefunden

  • Alle Frauen können einen Alphabetisierungsprogramm in der Kooperative durchlaufen

  • Mit den zusätzlichen Förderungen wurde eine Gesundheitsstation eingerichtet

Die Zertifizierung der Produkte zeichnet also nicht nur Shea & Care als nachhaltiges, faires Unternehmen aus, sondern bietet viele Vorteile für die Produzenten in Burkina Faso.

Komplizierter Zertifizierungs-Prozess?

Um die Zertifizierung erfolgreich abzuschließen mussten alle Felder, auf denen Shea Bäume stehen, mit GPS-Daten versehen werden. Zudem bestand ein Problem mit den Standorten der Shea Bäume. Da diese in der Sahelregion nicht auf einer Plantage, sondern vereinzelt auf Feldern wachsen, muss das ganze Feld ,bio´ sein. Dort werden Hirse, Sorghum und Bohnen angebaut. Das bedeutet, dass auch diese Feldfrüchte gemäß der Bio-Zertifizierungen wachsen. Desweiteren klagte das Management der Kooperative über die hohen jährlichen Gebühren für die Ecocert Zertifizierung (3 Million CFA= fast 4600 Euro).

Wie lange hat es gedauert, bis der Zertifizierungsprozess abgeschlossen war?

Nach Absetzen von Chemikalien dauert es 3 Jahre, bis das Feld als 'bio' zertifiziert wird.

Trotz aller Vorteile gibt es momentan keine Pläne noch weitere Siegel zu beantragen. Zur Zeit sind die Hauptexportmärkte Europa und Nordamerika - und das decken Ecocert und USDA ab. Es gibt aber auch Interessenten an den Produkten der Kooperative aus Asien. Man wird sehen.

Shea & Care präsentiert sich gerne auf der Online Community REGENERATION DEUTSCHLAND, weil Ihnen, so wie uns auch, die Transparenz der angebotenen nachhaltigen Produkte wichtig ist. Nur wenn die Fairbraucher ausreichend informiert sind, kann der Kauf von ,Bio-Produkten´ gefördert und das Bewusstsein für soziale Nachhaltigkeit geschärft werden.

Shea & Care auf REGENERATION DEUTSCHLAND

 
 

15.05.2012
Siegel-Dschungel in deutschen Supermärkten

 
Viele kennen die Situation beim wöchentlichen Einkauf: Welches der zertifizierten Produkte soll ich kaufen? Kann ich allen Siegeln trauen? Hier ein Blick auf den Siegel-Dschungel in deutschen Supermärkten und wie man sich durchkämpfen kann.
 
 

07.02.2012
Nachhaltigkeit im Alltag: Waschmittel

 
Nachhaltiges Handeln und Konsumieren lässt sich nicht plötzlich umsetzen. Man braucht dazu Zeit, Geduld – und jede Menge Informationen. Es gibt tausend kleine und große Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Wir möchten uns heute mit einem Beispiel beschäftigen: Ist es sinnvoll, ökologisches Waschmittel zu verwenden?
 
 

03.01.2012
Bio besonders begehrt

 
Das Jahr 2011 hat uns kurz vor Schluss noch mit einem ausgewachsenen Lebensmittelskandal überrascht. Millionen Tonnen Obst, Gemüse und Fleisch wurden in Italien umetikettiert und fälschlicherweise als Bio-Ware verkauft – auch nach Deutschland. In unserem heutigen Artikel wollen wir erklären, warum so ein Skandal nicht nur schrecklich ist, und was er für die Bio-Branche bedeutet.