28.12.2012
Im Interview: Malte Hormann von Schlaf & Schön

 
Wir alle verbringen einen großen Teil unserer Lebenszeit im Bett. Trozdem suchen wir unser Auto sorgfältiger aus, als unsere Matratze. Vielleicht bringt unser heutiges Interview den Einen oder Anderen zum Nachdenken...

Hallo Malte Hormann, bitte erzählen Sie uns zunächst in wenigen Sätzen, was das Kerngeschäft Ihres Unternehmens oder das Anliegen Ihrer Organisation ist:

Mit der Idee „Vom Baum zum Bett – sozial fair, ökologisch und nachhaltig“ hat alles angefangen. Heute fertigen wir in unserer Massivholztischlerei individuelle Massivholzmöbel sowie metallfreie und steckbare Holzbetten nach Kundenwunsch. Das Holz beziehen wir direkt als Stammware von umliegenden Waldbesitzern, die eine nachhaltige Waldnutzung betreiben. Wir legen sehr viel Wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der nachwachsenden Ressource Holz. Unsere Möbel vertreiben wir direkt über unsere Homepage sowie Ausstellung in Bückeburg.

Was hat Ihnen an "REGENERATION DEUTSCHLAND" so gefallen, dass Sie sich ein Grundstück gesichert haben?

Ich habe hier für uns ein Grundstück gesichert, weil das Ziel dieser Plattform nicht ausschließlich darin besteht, ein weiteres Branchenbuch mit Adressen und Produkten zu sein. Sondern allen Marktteilnehmern die Möglichkeit zu bieten, über ihre Entwicklung im Bereich der Nachhaltigkeit offen miteinander zu sprechen.

Was erwarten Sie sich von "REGENERATION DEUTSCHLAND"?

Interessante Beiträge über Nachhaltigkeit. Den einen oder anderen Besucher auf unsere Webseite.

War Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen schon immer ein großes Thema? Wenn nicht, was hat Sie zum Umdenken veranlasst?

Ja, wir beschäftigen uns schon sehr lange mit dem Thema Nachhaltigkeit. Neben hoher Qualität und Langlebigkeit ist die Verwendung von natürlichen und unbelasteten Materialien für uns und unsere Kunden sehr wichtig.

Mit welchen Maßnahmen motivieren Sie Ihre Mitarbeiter zu nachhaltigem Handeln?

Das war bisher nicht notwendig, weil wir noch keine Mitarbeiter beschäftigen. Wir sind aber der Meinung, dass diese Motivation von jedem selber ausgehen sollte.

Welche Reaktionen auf Ihr faires Verhalten erfahren Sie von Ihren Kunden?

Unser Engagement im Bereich Nachhaltigkeit wird von unseren Kunden sehr positiv aufgenommen.

In Ihrem Unternehmen setzen Sie auf Nachhaltigkeit. Welchen Einfluss hat dieses Thema auf Ihren privaten Alltag?

Je mehr ich mich beruflich mit diesem Thema auseinandersetze, desto präsenter wird dieses Thema auch in meinem Privatleben. Umgekehrt ist es aber genauso.

Hier geht es zum Standort von Schlaf & Schön auf Regeneration Deutschland

 
 

17.12.2012
Wirtschaft mit Zukunft - was sind Clean Technologies?

 
Moderne, umweltgerechte Technologien bieten nicht nur die Chancen zur Reinhaltung der Umwelt und zur Einsparung von Ressourcen, sondern zugleich Anlegern gute Anlagemöglichkeiten mit hohen Gewinnaussichten. Die neuen und modernen Technologien werden häufig als Cleantech oder Clean Technologies bezeichnet, wobei die genaue Abgrenzung des Begriffes nicht vollkommen einheitlich erfolgt. Beide Begriffe lassen sich am besten als „saubere Technologie“ übersetzen.
 
 

12.12.2012
European Energy Award an fünf bayerische Kommunen verliehen

 
Der European Energy Award wurde am vergangenen Donnerstag an fünf Kommunen im Freistaat verliehen. Er ist ein Qualitätsmanagementsystem, das Energie- und Klimaschutzaktivitäten einer Kommune erfasst, bewertet, steuert und regelmäßig überprüft.
 
 

10.12.2012
Ein guter Arbeitsplatz bringt bessere Arbeit

 
Der zweite Teil unseres Artikels zur Mitarbeiterführung befasst sich mit den sozialen Gestaltungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz. Insbesondere auf diesem Gebiet gibt es noch viele ungenutzte Instrumente, mit denen sich eine nachhaltige Entwicklung gestalten lässt. Wie immer finden sich viele Argumente, die für eine solche Entwicklung sprechen und von der sowohl Mitarbeiter als auch Arbeitgeber profitieren.
 
 

10.12.2012
Eurokrise: sichere Geldanlagen im Überblick

 
Anleger sehen sich unsicheren Zeiten gegenüber und wissen häufig nicht, welche Anlagen noch lukrativ sind. Die Zinsen sind oftmals gering und bei vielen Geldanlagen wird nicht einmal die Inflation ausgeglichen. Die Eurokrise sorgt ebenfalls für große Unsicherheit. Viele Anleger setzen daher heutzutage bei der Geldanlage eher auf Sicherheit als auf eine hohe Rendite.