Das Musterland Deutschland

Wenn es um die Nutzung von alternativen Energien geht, ist Deutschland der Vorreiter weltweit. Kein anderes Land fördert so konsequent die Wind-, Wasser- und Sonnenenergie sowie Biogas wie die Bundesrepublik. Auf konservativen amerikanischen Nachrichtenkanälen führt der große Erfolg hierzulande oftmals zu Verwirrung. So führt man die hohe Verbreitung von Solarzellen gern einmal auf das sonnige Klima in Deutschland zurück. Generell kann man allerdings festhalten, dass die Bundesregierung den Beginn einer Trendwende erfolgreich vollzogen hat und zeigen konnte, dass es möglich ist, konsequent auf erneuerbare Energien zu setzen. Dabei muss man aber im Gegenzug festhalten, dass die Motivation zu weiteren Investitionen im Moment etwas bröckelt, da besonders die Energiekonzerne sich gegen die erneuerbaren Energien stemmen.

Privathaushalte gegen Konzerne

Die Tatsache, dass sich die Energiekonzerne immer stärker gegen die erneuerbaren Energien stemmen, liegt vor allem darin begründet, dass sie dem Kunden mehr Macht geben. So bietet gerade die Wind- und Solarenergie attraktive Renditechancen, die dazu geführt haben, dass Menschen vermehrt in diese investieren und so viele kleine Konkurrenzunternehmen entstehen. Zudem bieten erneuerbare Energien den Menschen die Möglichkeit, selbst einen Teil des täglichen Stroms und der Wärmeenergie zu erzeugen, was die Umsätze der Energiekonzerne schmälert. Deren Lobbyarbeit richtet sich allerdings nicht vornehmlich gegen die alternativen Energien, sondern primär gegen die hohe Förderung, die vielen Privathaushalten eine Investition möglich macht. Dabei ist gerade die Förderung der Grund, warum Deutschland ein Vorreiter in diesem Gebiet ist. Hier können Sie z.B. weitere Informationen zum Thema finden.

Den Weg zu Ende gehen

Hier in Deutschland ist man zu Recht stolz auf seine Errungenschaften im Bereich der erneuerbaren Energien. Allerdings ist das Ende noch lange nicht erreicht. Wenn man sich die Summe von 60 Billionen ins Gedächtnis ruft, wird man schnell daran erinnert, dass es noch ein sehr weiter Weg ist.

Verfasst am 13.08.2013 von Regeneration Deutschland

Kommentare unterstützt durch Disqus