Gute Gründe

bimpress, 86150

In der Stadt geht´s jetzt mit dem Rad wieder schneller als mit dem Auto (Schnee weg). Lungen durchfluten, macht Nase frei, hält länger gesund.

In der Stadt geht´s jetzt mit dem Rad wieder schneller als mit dem Auto (Schnee weg). Lungen durchfluten, macht Nase frei, hält länger gesund.

bimpress, 86150

Sogar bei klirrender Kälte mit dem Rad zur Arbeit. Gut für die Umwelt, gut für die Abwehrkräfte und extrem gut gegen Müdigkeit ;-)

Karin, 46342

Weil wir Verantwortung über nehmen wollen!

Maja, 86154

Wir leben bio-vegan und tragen damit zum Klimaschutz, Tierschutz, Regenwaldschutz usw bei. "Regional ist erste Wahl" beim Essen. Wir kaufen hauptsächlich gebrauchte Kleidung, Spielzeug, Möbel und unterstützen regionale Familienunternehmen.

Hummelchen, 86179

Super Putzmittel, schont Umwelt und Geldbeutel: 1 Liter Wasser,ein Eierbecher Spülmittel und drei Esslöffel Zitronensäure Granulat, Bad, Küche usw. alles wird sauber. Und zum Fenster putzen nimm wenig Spülmittel und ein Schuss Spiritus ins Wasser, erübrigt alle Fertigprodukte.

Lena, 86399

wir verwenden keinen elektrischen wäschetrockner und waschen meistens bei 40 grad.

mary, 86154

mein baby trägt stoffwindeln. die werden mit der sowieso anfallenden wäsche mitgewaschen. der müll reduziert sich dadurch massiv!

mary, 86154

Regional und saisonal einkaufen, sonst auf Fairtrade achten, selbst kochen, Müll reduzieren, echten Ökostrom beziehen, sparsam heizen, kein Auto anschaffen. Auch unterwegs mal ein Licht ausmachen, Wasser oder eine Heizung abdrehen. Idealerweise einen Öko-Beruf wählen. Bewusstsein

V., 10439

Kaufe, wenn möglich, 2nd-Hand-Möbel, ökologisch-sozial produzierte Kleidung & achte strikt auf Mülltrennung & Recycling - alte CDs/DVDs kommen z.B. in die Blueboxx (http://www.blueboxx.info/). Fahrradfahren und stark reduzierter Fleischkonsum helfen nicht nur der Gesundheit...

Chris, 34119

Ich verzichtete Oktober 2009 testweise auf ein eigenes Auto. Seither fahre ich lange Strecken mit der Bahn, in der Stadt Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel. Hin und wieder leihe ich mir ein Fahrzeug. Erstaunlicherweise funktioniert mein Auto-Verzicht-Test bis heute prima.

Berrin, 86152

Ich schmeiße Papier, das ich beispielsweise nur zur Hälfte beschrieben habe, nicht sofort in den Müll sondern benutze es weiter als Einkaufszettel oder sonstige Notizzettel.

NoKlimbim, 86919

biologische, faire, recycelte, vegane (& faire) street- und sportswear aus dem hause bleed-clothing.com

www.bleed-clothing.com, 95028

Ich kaufe Demeter Produkte,beziehe Biogas und Naturstrom,kaufe Kleidung und den Rest auf Flohmärkten.Der einzige Schritt den wir zu tun haben, ist uns zu fühlen.Fühlen wir was wir brauchen,erkennen wir den Wahnsinn in dem wir leben,wir verändern uns.Ausdruck sind unsere Taten.

kruglischok,

Blutspenden. Auch das ist nachhaltig.

Oliver K., 86368

Denke global, handle regional !!

Hans, 30163

Ich färbe meine Haare nicht mehr.

Tinmachine, 86157

Ein sehr gutes Thema, leider sprechen wir zu oft davon, ohne, dass wir etwas dafür tun. Ich bin froh, dass Mitmenschen von mir sowas vorantreiben und bin sehr gerne dabei!

Chi Zhang, 80805

Wir kaufen samstags beim Bauern, der mit seinem Traktor bei uns durch die Straßen fährt (z.B. Kartoffeln, Eier, Salat, Honig usw.). Die Produkte schmecken gut und sind günstig. Der kommt zwar auch mit dem Traktor, aber zumindest entfallen alle anderen Speditionsleistungen.

Steffi, 86156

Ich glaube, dass es nur dann geht, wenn sich jeder ein bisschen einschränkt: weniger Fleisch essen, weniger autofahren, weniger Flugreisen, weniger konsumieren, weniger wegwerfen, weniger ansichselbstdenken....

Eva, 86199

Vegetarier

suleika, 10551

Seid lieb zueinander! Auch das ist nachhaltig! :-)

bumblebee, 81243

Alte Druckpatronen fachgerecht entsorgen!

Oliver K., 86368

Ich nutze ausschließlich Recyclingpapier. Zudem dienen einseitig bedruckte Dokumente bei mir als Schmierpapier.

Mieze Cat, 89264

Ich verschenke gerne selbstgenähte Stofftaschen, die die Leute anstatt Plastiktüten beim Einkaufen verwenden können.

Eva, 86356

Klamotten Second Hand kaufen [die Textilindustrie gehört zu den größten Umweltsündern - von den Arbeitsbedingungen bei viel Herstellern mal ganz abgesehen!] und verkaufen. Lieber mal ein teures Teil als viel superbillige. Billigmarken gehen gar nicht!

Sabine, 86150

Ein CarSharing Fahrzeug ersetzt 4 bis 8 Autos.Das bedeutet weniger Verkehr, weniger Lärm und mehr freie Flächen durch weniger parkende und ungenutzte Autos. Moderne Mobilität ist eine Kombination unterschiedlicher Transportmittel. cambio kooperiert in vielen Städten mit dem ÖPNV.

www.cambio-carsharing.de, 28203

Wir setzen uns für soziale und ökologische Nachhaltigkeit ein - unsere Taschen sind fair und bio! Darüber hinaus handeln wir ressourcenschonend und kaufen auch privat faire und biologische Produkte.

www.denkefair.de, 47623

Nur weil der Stoff nicht mehr makellos, muss man ein Sofa nicht gleich wegwerfen. Meins habe ich schon 2 mal neu überzogen.

Milana, 86159

Ich laufe jeden Tag vom Münchner Hauptbahnhof nach Schwabing und wieder zurück. Das hält mich fit und die Umwelt sauber.

Torpedo, 86161

Ich teste Produkte aus der Bio-Branche in den Rubriken Lebensmittel, Haushalt, Kosmetik, Mode und Schmuck... Außerdem berichte ich über grünes Stadtleben! Kaufe gern auf´m Bauernmarkt ein, fahre fleißig Fahrrad u.v.m www.green-natureblog.blogspot.com Email: natureblog@web.de

Jessi, 30163

Second-Hand ... Ressourcen werden geschont, Gebrauchtes ist schön.

wippo, 50733

Licht an, nur wo´s nötig ist! Wasser nur kurz laufen lassen! Fenster zu, wenn die Heizung an ist (nur Stoßlüften) usw. Schon meinem Kind bringe ich den bewussten und sparenden Umgang mit Ressourcen/ Energie bei.

Sylvia, 79539

Je mehr ich versuche meine Lebenshaltung zu verändern, desto schmerzhafter wird die Erfahrung der eigenen Doppelmoral. Früher war ich "nur" ignorant. Jetzt ertappe ich mich beim "falsch" handeln. Eine gerechte Welt im Tausch gegen den eigenen Seelenfrieden. Fairer Tausch

Shevek, 81547

- Kurzstrecken (<5km) nur mit dem Rad - nach Möglichkeit nur Konsum regionaler und saisonaler Obst und Gemüse Sorten - nach Möglichkeit Verzicht des Einkaufs von Produkten in Plastikverpackung - Naturstrom-Kunde

Funky-Dee, 86343

Ich fahre möglichst oft mit dem Bus oder mit dem Rad (17km) zur Arbeit

Kaiser Franz, 86554

Beim Baden achte ich auf den Wasserverbrauch, beim Einkaufen werden nur die Produkte aus der Umgebung gekauft und natürlich auf die Mülltrennung wird geachtet.

Mascha, 21423

Ich versuche Obst und Gemüse der Saison zu kaufen und darauf zu achten, dass es aus meiner Umgebung stammt. Die Rollenden Gemüsekisten bieten da z.B. ein ganz gutes Angebot.

Christina, 86157

Wir verwenden nur noch Notebooks anstatt Desktop Computer und sparen damit jeweils rund 100 Watt.

Benko, 85716

Ich fahre mit dem Fahrrad in die Arbeit

Adex, 86159

Ich kaufe möglichst viele Produkte aus fairem Handel. Mehr dazu gibt es hier: http://www.fairtrade-deutschland.de/

Dominik, 85238

Meine Schuhe und Klamotten halten ewig dank guter pflege und aus aktueller Mode (was ist das überhaupt?) mache ich mir wenig. Ich tendiere zur Konsumreduzierung. Je weniger man braucht, desto mehr wird die Umwelt geschont :-)

Jo, 86152

Ich reise nicht mehr mit dem Flugzeug !

Peacekeeper, 86156

Mein Sohn kann schon mit eineinhalb Jahren Muell trennen. (Klappt zumindest fast immer)

Holzkorb, 86156

Meine Webseite liegt auf einem CO2-neutralen Server.

meetshaus, 86159

Ich verzichte auf einen Wäschetrockner und lasse alles an der Luft trocknen. So spare ich Energie und ein zusätzliches Haushaltsgerät.

Simone, 84416

Ich verwende nur Energiesparlampen.

Erik, 86159

wasser abdrehen beim duschen

Mi-lu*, 30855

Geschäftstermine lege ich so, dass ich mit der Bahn fahren kann. Die meisten Kunden haben dafür Verständnis und richten sich gerne nach den Zugfahrplänen, die anderen überzeuge ich auch noch ;)

Klaus K., 53250

Ich kaufe meine Kleidung nicht bei großen Diskountern, sondern unterstütze kleine Eco-Fashion-Labels aus Deutschland. Bio-Baumwolle ist Pflicht!

Lelle, 09116

Ich benutze nur noch ökologisches Waschmittel. Das wird nachhaltig produziert und belastet die Umwelt nicht.

Helga, 01067

bimpress, 86150

In der Stadt geht´s jetzt mit dem Rad wieder schneller als mit dem Auto (Schnee weg). Lungen durchfluten, macht Nase frei, hält länger gesund.